Ahrbeckers beste Platzierung

Die Bokeloherin Clara-Sophia Ahrbecker hat ihre erste Saison in der 1. Bundesliga mit ihrer bisher besten Platzierung abgeschlossen. Beim Finale in Binz auf Rügen ist sie auf Rang 34 der Frauen-Einzelwertung ins Ziel gekommen. 1:06:38 Stunden dauerte ihr Ausdauer-Dreikampf auf der Sprint-Distanz im Dienste ihres Teams Hagen.

Mit Neopren-Anzug ging es in die kalte Ostsee. Das kam Ahrbecker entgegen, sie schwamm nicht ganz hinterher und konnte noch die dritte Radgruppe erwischen. Dort ist sie gemeinsam mit ihrer Hagener Mannschaftskollegin Hanna Kazmierczak (31./1:06:25) in die zweite Radgruppe vorgefahren und legte dadurch den Grundstein für den Erfolg.

In der Teamwertung ist lediglich der vorletzte Tabellenplatz herausgesprungen, weil die dritte Hagener Starterin nach der Überrundung auf der Radstrecke aus dem Rennen gehen musste. Doch trotz des letzten Gesamtplatzes wird Ahrbeckers Team nicht absteigen, da die Liga von 14 auf 16 Mannschaften aufgestockt werden soll.

aus der Leinezeitung vom 12.09.2017 - geschrieben von Matthias Abromeit