Paulina ist unschlagbar

Beim 5. Wettkampf der Schülerserie Süd in Hameln hat Paulina Göbbels (Schülerin C) erneut überlegen nach 100 m Schwimmen, 3 km Radfahren und 400 m Laufen mit 30 Sekunden Vorsprung in 00:15:04 Min. gewonnen. Der Sieg in der Gesamtwertung ist ihr damit nicht mehr zu nehmen. Auf Platz 4 folgte in 00:16:53 Min. Annika Braun und auf Platz 13 Paulina Sophie Ertel in 00:18:53 Min. Die Schülerinnen D, die diesmal zeitgleich über die gleiche Distanz wie die Schülerinnen C gehen mussten und gemeinsam mit diesen gewertet worden sind, konnten sich hervorragend in dem Feld der Älteren behaupten. So wurde Marieke Braun immerhin Sechste in 00:17:45 Min. und konnte einige ältere Schülerinnen hinter sich lassen. Mathilda Meersohn folgte auf Platz 8 in 00:17:56 Min. und die Jüngste, Irina Marie Fyrlus, auf Platz 15 in 00:20:28 Min.

Bei den Schülern C sicherte sich Piet Grießmann nach 00:14:59 Min. Platz 2 und hat damit die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Alexander Fyrlus (Schüler D) wurde Achter. Auch er war schneller als einige Schüler C. Eine tolle Leistung unserer Jüngsten, die mit zu den Besten in Niedersachsen gehören.

Bei den Schülerinnen B wurde Helena Meersohn nach 0,2 km Schwimmen, 5 km Radfahren und 1 km Schwimmen Sechste in 00:23.55 Min. Lasse Grießmann wurde bei den Jungs diesmal zwar nur Siebter, da aber vor ihm einige Athleten finishten, die nicht in der Serie startberechtigt sind, belegt er weiterhin Platz drei in der Gesamtwertung und kann sich diesen Platz beim letzten Wettkampf in Peine sichern.

Auch Mattis Grießmann (Schüler A / 0,4-10-2,5 km) kämpft nach Platz 8 in Hameln beim letzten Wettkamp in Peine um den Bronzeplatz. Auf den Plätzen 13 und 15 folgten Jan Speidel und Philipp Schmitt.

Luca Zarah Göbbels (Jugend B), die die gleiche Distanz wie die Schüler A zu absolvieren hatte, wurde Siebte und wahrt sich damit alle Chancen auf Platz 3 in der Gesamtwertung. Bei den Jungs belegte Louis Sprunk Platz 9.

Beim sechsten und abschließenden Wettkampf in Peine am 15.09.2018 ‑ einem Multirun ‑ ist daher mit spannenden Wettkämpfen zu rechnen.

geschrieben von Ilona Weber

tandler